Sporthalle - Lüdinghausen (Wettbewerb)

Sporthalle des SC Union 08 - Lüdinghausen
Badminton 1. Bundesliga

Die um ein Geschoss abgesenkte Sporthalle besteht aus Holz, Glas und Stein. Die eigentliche Halle ist eine reine Holzkonstruktion.

Wesentliches Merkmal der Halle ist das wellenförmige Dach. Es handelt sich hierbei um weit gespannte Tonnenschalen aus Brettsperrholz, wechselseitig verlegt. Sie besitzen hervorragende Eigenschaften bezüglich des Tragverhaltens, der Schalldämmung, der Wärmespeicherung und des Gewichts.

Die Schalen sind bei einer Stützweite von 27m nur 125 mm dick (5 Lagen), die gewählte Stichhöhe eines 3m breiten Segments beträgt lediglich 50cm. Durch die Koppelung mit den gedrehten Nachbarelementen ergibt sich eine Gesamthöhe von 100cm.

Die Verwendung dieser Schalen ohne verstärkte Randglieder ist eine junge, höchst aktuelle Entwicklung auf der Suche nach ressourcenschonenden, nachhaltigen Bauweisen und Baustoffen. Es wurde daher beabsichtigt dieses Projekt mit einem Forschungsprojekt FH - ProFUND in der Kombination Hochschule - Wirtschaft - Holzcluster Eifel zu begleiten.

PROJEKTDATEN

Auslober:
Stadt Lüdinghausen

Architekt:
Prof. Dipl.-Ing. Oskar Spital-Frenkling, Lüdinghausen

Planung:
2010