Doppelhaus - Dülmen

Das gemeinsame Bauvorhaben zweier Ehepaare führte zur Errichtung eines außergewöhnlichen Doppelhauses. Die Optimierung der Raumgrößen führte zu freien Grundrissen, die mit einem Minimum an Innenwänden auskommen und von großen, nach Norden, Osten und Süden orientierten Fenstern belichtet werden.

Die Positionen der Innenwände - sowie der Wunsch nach möglichst stützen- und unterzugsfreien Deckenuntersichten im Erdgeschoss - erfordert einen Lastfluss, bei dem sowohl vertikale Lasten aus Deckenbalken und Innenwänden aufgehängt werden, als auch die Aussteifungslasten zu den geschossweise verspringenden Aussteifungsebenen geführt werden müssen.

PROJEKTDATEN

Bauherr:
privat

Architekt:
bau.raum architekt Markus Moser

Ausführung:
2008