Aussichtsturm - Arnsberg

Der Turm am Ufer der Ruhr dient als Beobachtungsstation für die Brutplätze von Zugvögeln in einer gegenüber liegenden Felswand. Seine Abmessungen betragen ca. LxBxH = 6,60m x 4,80m x 6,10m.

Der Aussichtsturm wird als Stahlskelettkonstruktion errichtet und mit Holztafeln verkleidet. Vier als Fachwerke aus gebildete Stützen tragen eine begehbare Ebene und ein Dach. Gleichzeitig bilden die Stützen, die unter 45 Grad zu den aus Fachwerkträgern bestehenden Wandebenen des Turmes angeordnet werden, mit diesen aufgelöste Rahmenkonstruktionen und steifen so die Gesamtkonstruktion aus. Eine einläufige Treppe aus Stahl führt auf die Aussichtsebene.

PROJEKTDATEN

Bauherr:
Land NRW, vertr. durch das Staatliche Umweltamt Hagen

Architekt:
Grüttner Architekten BDA, Soest

Ausführung:
2003